© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

Förderverein

Gründungsgedanke des am 05.04.2002 gegründeten Fördervereins „Florian Schuld e.V.“ war und ist einerseits, den Feuerwehrgedanken „retten – löschen – bergen – schützen“ möglichst allen Ortsbewohner näher zu bringen und verständlicher zu machen, wie auch um finanzielle Unterstützung der Feuerwehr zu werben.

Dies kann nicht allein durch die Aktiven geschehen. Hier sind wir auf die Unterstützung möglichst vieler Bürgerrinnen und Bürger angewiesen. Jeder von uns, der in einem Verein aktiv ist, weiß, mit wie viel Arbeit dies verbunden ist. Durch viele Gespräche im Ort wie auch in den Nachbarorten (Harscheid und Sierscheid) konnte eine stattliche Zahl an Mitglieder geworben werden. Aktuell zählt der Förderverein 58 aktive Mitglieder. Der Förderverein, aber auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sehen in diesen Mitgliedschaften einen Ausdruck der Verbundenheit und
Engagement an den Aufgaben der Feuerwehr. 

Die Freiwilligen Feuerwehren innerhalb der Verbandsgemeinde Adenau erfüllen nicht nur Aufgaben im Bereich des Brandschutzes und der technischen Hilfe, vielmehr sind sie das ganze Jahr über für die Bewohner der einzelnen Gemeinden im „Einsatz“. Der Verein „Florian Schuld e.V.“ unterstützt diese Arbeit tatkräftig.

Von Januar bis Dezember, Jahrein Jahraus kümmern wir uns unentgeltlich um viele Dinge des Dorflebens. Die Feuerwehr ist zur Stelle bei  Karneval, Maiprozession, Vereinsfesten, Sankt Martin. Es geht darum, den Ausspruch „Wenn was ist, dann rufen wir die Feuerwehr“ dahingehend wieder zu beleben, das wir Feuerwehrleute Bürger des Ortes Schuld sind.

Um die Akzeptanz des Fördervereines im Ort Schuld wie auch in den Nachbarorten von Beginn an zu gewährleisten, legten die aktiven Wehrkameraden Wert darauf, dass der Vorsitzende wie auch dessen Stellvertreter nicht aus den eigenen Reihen gestellt sind. Vorsitzender des Fördervereins ist Jürgen Phiesel. Der ehemalige Ortsbürgermeister Jürgen Hecken fungiert als stellvertretender Vorsitzender. Das Amt des Kassenwarts obliegt Gottfried Lussi, der bereits seit über 20 Jahren die Kassengeschäfte der Feuerwehr inne hält. Die Arbeit des Schriftführers und Pressewart übernimmt Jan Ulmer. Verbindungsglied zwischen Förderverein und Feuerwehr ist Wehrführer Sebastian Heinrich.

Da nach dem Organisationsplan der Verbandsgemeinde Adenau keine Ersatzbeschaffung für das alte Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) durch die Verbandsgemeinde vorgesehen war, war hier die Finanzierung über den Förderverein gefragt. Hierzu haben die Mitglieder der Feuerwehr kräftig „Hand angelegt“, sodass schon im Jahr 2004 das so dringend benötigte neue TSF angeschafft werden konnte. Dabei war sowohl die finanzielle Situation der Verbandsgemeinde als Träger der Freiwilligen Feuerwehren, die Historie der Schulder Wehr, die Sollstärke, die im Rahmen des Auf- und Ausbaues der Jugendfeuerwehr wahrzunehmenden Aufgaben, wie auch den für die angrenzenden Gemeinden wahrzunehmen Brandschutz maßgebliche Beurteilungskriterien. Im Laufe der Jahre konnten darüber hinaus weitere nützliche Ausrüstungsgegenstände beschafft werden mit deren Hilfe die Freiwillige Feuerwehr ihre Aufgaben voll ausführen kann. Hierzu zählen unter anderem Gurtgeschirr mit Fallstopp zur Eigensicherung, Helmlampen, Sprechfunkgarnituren für die Handfunksprechgeräte, Verkehrsleitkegel, Wathosen, zusätzliche Arbeitsscheinwerfer an den Fahrzeugen, Uniformen für die Jugendfeuerwehr und ein Notstromaggregat. Die Anschaffung des Notstromaggregats war uns nach dem schweren Orkan „Xynthia“ im Jahr 2010, der längere Stromausfälle zur Folge hatte, ein besonderes Anliegen. Ab jetzt soll es dazu dienen, bei solchen Stromausfällen hilfsbedürftigen Bürgern eine Anlaufstelle zu bieten, denn sowohl Telefon als auch Mobilfunknetzte sind auf ein funktionierendes Stromnetz angewiesen.

Die Freiwillige Feuerwehr Schuld bedankt sich ausdrücklich bei dem Vorsitzenden Egon Schug, dem Vorstand und bei allen Mitgliedern des Fördervereins. Dank eurer Unterstützung können wir unsere Aufgabe als Freiwillige Feuerwehr täglich bewältigen.

Werden Sie jetzt Fördermitglied und unterstützen Sie uns!